move 04 »Memory Full« für Orchester

Zurück ins Heute: Ein deutlich größeres Orchester als für die achtzehn Agenten benötigt Miroslav Srnka für move 04 »Memory Full«. Und dennoch sind diese wenigen Minuten viel fragmentarischer. Die Uraufführung fand im ersten Pandemie-Sommer, beim Mahler-Dirigenten-Wettbewerb der Bamberger Symphoniker statt – unter der Leitung von Finnegan Downie Dear, der damals den ersten Preis gewann und am 24. November 2022 bei den Symphonikern zu erleben sein wird.

In diesem also wahrlich zeitgenössischen Werk thematisiert Srnka die digitale Welt, die uns täglich umgibt; kein Wunder, dass er trotz des größeren Orchesters auf geradezu »einsame« Einzelklänge setzt. Allerdings ergeben sich immer wieder auch kleine Inseln des Gefühlsausdrucks, die zwar nicht aus Wohl-, aber zumindest aus Zusammenklang bestehen.

Miroslav Srnka
Miroslav Srnka

Historie

27.10.2022 - Zukunftsglaube

Harry Ogg, Javier Perianes

Werke von Srnka und Mozart