Lucie Krysatis

Solo-Hornistin

Lucie Krysatis

Lucie Krysatis ist Solo-Hornistin bei den Symphonikern Hamburg seit 2022.

Lucie Krysatis wurde 1997 in Luxemburg geboren. Im Alter von 6 Jahren begann sie das Hornspiel am „Conservatoire de la Ville de Luxembourg“ bei Herrn Carlo Pettinger. Schon früh konnte Lucie im Rahmen des „Concours Européen pour Jeunes Solistes“ ihre ersten Erfolge feiern mit der Goldmedaille, dem Prix-SACEM, dem Prix-Diffwinds sowie dem EMCY Award 2014.

Von 2017 bis 2021 studierte Lucie bei Prof. Johannes Hinterholzer und Prof. Carsten Duffin an der Hochschule für Musik und Theater München, wo sie ihren Bachelor absolvierte. Aktuell studiert Lucie in der Klasse von Prof. Sibylle Mahni an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.

Im Jahr 2019 gewann sie mit ihrem Hornquartett „Raclette Quartett“ beim Internationalen Jan Koetsier Kammermusikwettbewerb den 1. Preis sowie den Sonderpreis des Bayrischen Rundfunks. 2020 wurde sie beim Gasteigwettbewerb mit dem Sonderpreis ausgezeichnet.

Des Weiteren war Lucie 2019 Stipendiatin des Richard Wagnerverbands München und ist seit 2019 Mitglied des European Union Youth Orchestras.

Konzerte mit Lucie Krysatis

6. Kammerkonzert

6. Kammerkonzert

Werke für Holzbläser und Schlagzeug

Laeiszhalle Hamburg

Christian Specht, Frederik Virsik, Matthias Secker, Wiebke Bohnsack, Matthias Kessler, Cedric Gyger

Werke von Auric, Tansman, Schulhoff, Aigmüller, Piazzolla und Saint-Saëns


Do, 23.02.2023 19:30 Uhr

Alle Werke mit Lucie Krysatis