Begüm Aleyna İpeklioğulları
Foto: Mihály András

Akademistin Flöte/Piccolo

Begüm Aleyna İpeklioğulları

Begüm Aleyna İpeklioğulları ist Akademistin in der Gruppe der Flöten in der Saison 22/23.

Begüm Aleyna İpeklioğulları begann ihr Studium im Alter von zwölf Jahren an der Mimar Sinan Fine Arts University in Istanbul und studierte bei Özlem Noyan und bei Vieri Bottazzini. Im Jahr 2020 absolvierte sie ihr Bachelor Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Jürgen Franz, bei dem sie zurzeit als Masterstudentin ihr Studium fortsetzt. Von 2014 bis 2015 war sie Soloflötistin des Türkischen Jugendorchesters, das von Cem Mansur geleitet wurde. Mit diesem Orchester unternahm sie Tourneen in viele europäische Städte wie Berlin, Rom, Mailand, Taormina, Prag, Bratislava, Budapest, Rovigo und Bologna. 2016 spielte sie als Aushilfe im Cemal Reşit Rey Symphony Orchestra und im Bursa State Symphony Orchestra. 2019-2021 spielte sie als regelmäßige Aushilfe im NDR Elbphilharmonie Orchester unter Dirigenten wie Alan Gilbert, Christoph von Dohnanyi, Krzysztof Urbanski und Riccardo Minasi. Von 2017 bis 2022 spielte sie als Soloflötistin im NDR Jugendsinfonieorchester. 2022 spielte sie als Aushilfe im Ensemble Resonanz und bei den Lüneburger Symphonikern. Als aktive Teilnehmerin nahm sie an vielen Meisterkursen teil und wurde dabei von Künstlern wie Andrea Oliva, Ransom Wilson, Davide Formisano, Maxence Larrieu, Andreas Blau, Bülent Evcil oder Julien Beaudiment beeinflusst. Sie wurde eingeladen, um 2016 und 2017 in der Klasse von Sir James Galway vorzuspielen.